Die Gesellschaft führt den Namen Kgl. priv. Feuerschützen-Gesellschaft Vilsbiburg und hat ihren Sitz in Vilsbiburg.

Gegründet: 1601

Die Gesellschaft besitzt Rechtspersönlichkeit durch landesherrliche Einzelverleihung auf Grund der Allgemeinen Schützenordnung für das Königreich Bayern vom 25.08.1868 (RegBl. SP. 1729) und erkennt die Allgemeine Schützenordnung vom 25.08.1868 an.

Sie ist Mitglied des Bayerischen Sportschützenbundes e.V. (BSSB) und des Deutscher Schützenbund e.V. (DSB)

Die Gesellschaft ist Mitglied im Gau Vilsbiburg

 

Auf dem Gelände der Gesellschaft befinden sind:

8 Stände für Luftgewehr und Luftpistole 10 Meter (Oktober – April)

5 Stände für Kleinkaliber-Gewehr und Freie Pistole 50 Meter (Mai – Oktober)

5 Stände für Kleinkaliber-Gewehr 100 Meter (Mai – Oktober)